Wer zur Social-Media Comunity gehört, bekommt Informationen, zu denen nicht vernetzte Kunden keinen Zugang haben. Vorausgesetzt, ein Unternehmen hat diesen neuen, virtuellen Kanal für sich geöffnet – sei es via Corporate-Blog, Facebook, MySpace oder Twitter. Nach und nach werden diese „Medien“ von vielen Firmen nicht bloß zur internen Kommunikation genutzt, sondern auch zu Marketingzwecken und für gezielte Auftritte nach Außen. Das Ziel: „Mit der Öffentlichkeit und den Kunden in einen Dialog treten und Offenheit sowie Transparenz demonstrieren“, so Dienstleistungs-Profi Jens Zimmermann in seinem neuen Buch „Weblogs im Customer Care“ (VDM Verlag).

mehr

… nächste Woche Montag (27.9.) findet das nächste Metting des Social Media Club Bs Wob statt, um 19 Uhr in der Agentur pr nord…

Kleine und mittlere Unternehmen wollen die sozialen Netzwerke für sich erobern: Jeder fünfte Betrieb setzt bereits Social-Media-Anwendungen zur regionalen Ansprache von Kunden ein, knapp 30 Prozent planen, das in Zukunft zu tun. Allerdings fehlt es vielen noch an klar definierten Marketingzielen.

Zu diesem Ergebnis kommt das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr in seinem Onlineratgeber „Regionales Internet-Marketing“. Von den befragten Unternehmen haben 22,7 Prozent bereits Social-Media-Anwendungen im Einsatz, 28,9 Prozent haben entsprechende Maßnahmen in Planung. Vor allem soziale Netzwerke wie Facebook sollen genutzt werden. Das Ergebnis basiert auf der Befragung von bisher 800 Betrieben.

mehr unter internetworld.de

© 2010 Social Media Club Braunschweig-Wolfsburg, Germany Suffusion WordPress theme by Sayontan Sinha